ab 29. Mai 2020 gibt es weitere Lockerungen - Anmeldung NICHT mehr notwendig - für die Miteier öffentlicher Gottesdienste

Über allem steht jedoch weiterhin die gebotene Verantwortung mit Hintergrund der gegenwärtigen Rechtslage:

ab 29. Mai 2020 gilt folgende Regelung

  • Anmeldung ist nicht mehr erforderlich
  • als Hilfestellung ist ein Willkommens- und Ordnerdienst am Kircheneingang vorgesehen, dieser wird auf das Einhalten der Bestimmungen achten und auf eine angemessene Platzwahl hinweisen
  • beim Eingang zur Kirche steht ein Behältnis zur Desinfektion der Hände, bitte auch benutzen
  • Weihwasserbecken sind leer
  • Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht beim Betreten, Verlassen und bewegen innerhalb des Raumes (dies gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr)
    am Sitzplatz in der Kirche darf der MN- Schutz abgenommen werden
  • Abstand einhalten von mindestens einem Meter zu Personen mit denen nicht im gemeinsamen Haushalt gelebt wird
  • Sitzplätze sind markiert – bitte beachten
  • beim Kommuniongang darf der Mindestabstand kurzzeitig unterschritten werden - MN-Schutz nicht notwendig - nur Handkommunion möglich
  • Friedensgruß erfolgt kontaktlos z.B. in die Augen sehen, Hand heben, …
  • Körbchen für die Kollekte werden beim Kirchenausgang aufgestellt

Nähere Information zu Fronleichnam, Taufen, Trauungen und Begräbnisse folgen

Gläubigen die aus gesundheitlichen Gründen Bedenken haben oder verunsichert sind, bleiben bis auf weiteres von der Sonntagspflicht entbunden.
Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten an Gottesdiensten über die verschiedensten Medien teilzunehmen.

Hier gehts zu den Gottesdienst- und Gebetsangeboten im Pfarrverband

Details zu den Anordnungen der Diözese