Herr, ich kann nichts mehr ausrichten, doch du richtest mich auf
Ich kann nichts mehr bewegen, jetzt bist du der Weg
Ich kann nichts mehr geben, du gibst dich her für mich
Ich kann nichts mehr tun, du tust alles für mich
Bleibe bei mir am Abend dieses Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt.
(aus Hoffnungszeichen, Referat für Krankenseelsorge)

Auf Wunsch besuchen Mag. Gerhard Gruber und Karl Mayerhofer-Sebera jene, denen es nicht möglich ist einen Gottesdienst zu besuchen, zu Hause mit der Hl. Eucharistie.
Bitte um Anmeldung im Pfarrbüro oder direkt bei den Seelsorgern.

Wird eine Krankensalbung gewünscht, dann wenden Sie sich bitte an Mag. Gerhard Gruber.