An dieser Stelle werden bis vorerst Ende Juni die Texte zum Sonntag veröffentlicht mit verschiedenen Anregungen für Andachten und Gebete

ein Angebot um daheim zu feiern - alleine oder im Familienkreis

Die Kirchen sind täglich geöffnet, nutzen Sie die Möglichkeit zum stillen Gebet und achten Sie dabei unbedingt auf die Einhaltung der verordneten Maßnahmen!

ab 15. Mai 2020 ist die Feier öffentlicher Gottesdienste unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen wieder möglich
Details dazu finden Sie unter Wiederaufnahme der Gottesdienstfeiern

ein weiteres Angebot ab 18. Mai 2020

Wochentagsmessen in den Pfarren
Mod. Gerhard Gruber feiert, abwechselnd in den einzelnen Pfarren, jeden Tag eine Stille Messe in der jeweiligen Pfarrkirche

Montag in Rappottenstein um 19:30 Uhr
Dienstag in Martinsberg um 19:30 Uhr
Mittwoch in Bärnkopf um 19:30 Uhr
Donnerstag in Gutenbrunn um 19:30 Uhr
Freitag in Schönbach um 19:30 Uhr
Samstagvormittag in Kirchbach um 9:00 Uhr
Samstagabend Vorabendmesse in Bad Traunstein
um 18:30 Uhr

Selbstverständlich gelten dabei auch die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Begrenzung der Anzahl der Mitfeiernden, je nach Größe der jeweiligen Kirche
Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich
Die Wochentagsmessen gibt es vorerst bis Ende Juni

******************

die Szenen der biblischen Figuren wurden von PAss Sabine Latzenhofer sowie Elisabeth und Karl Mayerhofer-Sebera gestellt

******************

Pfingsten

7. Sonntag der Osterzeit

Christi Himmelfahrt

Da berühren sich Himmel und Erde
Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen und neu beginnen, ganz neu.
Da berühren sich Himmel und Erde,dass Frieden werde unter uns.
Wo Menschen sich verschenken, die Liebe neu bedenken und neu beginnen, ganz neu.
Da berühren sich Himmel und Erde,dass Frieden werde unter uns.
Wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden und neu beginnen, ganz neu.
Da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.
T: Thomas Laubach - M: Christoph Lehmann

Weißt du, wo der Himmel ist (Wilhelm Wilms)

Weißt du wo der Himmel ist, außen oder innen.
Eine Handbreit rechts und links, Du bist mitten drinnen.

Weißt du wo der Himmel ist, nicht so tief verborgen.
Einen Sprung aus dir heraus. Aus dem Haus der Sorgen.

Weißt du wo der Himmel ist, nicht so hoch da oben.
Sag doch ja zu dir und mir. Du bist aufgehoben.

Normalerweise werden an den drei Tagen vor Christi Himmelfahrt die Bittprozessionen und Flursegnungen gefeiert. In diesem Jahr müssen wir für diese Feiern kreativ und flexibel sein.

der Marienmonat Mai lädt ein zur Feier einer Maiandacht – heuer auf andere Art und Weise
zum Feiern in der Natur (alleine, zu zweit, in einer kleinen Gruppe von max. 10 Personen) bzw. für die Feier einer Maiandacht in den eigenen vier Wänden.

6. Sonntag der Osterzeit

Du GOTT in mir
Du GOTT in meinen Gedanken
Du GOTT in meinen Gefühlen
Du GOTT in der Tiefe meines Herzens
Zeig DICH
Offenbar DICH
Schein auf in meinem Leben
Anton Rotzetter

Eigentlich hätte am 9. Mai 2020 der Ehejubiläumsgottesdienst sein sollen, leider konnte auch dieser nicht stattfinden - Alles Gute und Gottes Segen den Jubelpaaren!

Hier eine kurze Segensfeier für zu Hause

5. Sonntag der Osterzeit - Muttertag

Jesus, der WEG …
Gott - Du bist Mensch geworden
Du hast Dich für uns klein gemacht, und dennoch bist Du groß!

Du hast uns in Jesus einen Weg des Lebens gezeigt,
einen Weg der Wahrheit
einen Weg der Liebe
einen Weg des Vertrauens
einen Weg der Hoffnung
einen Weg des Glaubens
einen Weg der Rettung
einen Weg der Erlösung -
es ist ein Weg, den ich frohen Mutes und mit Freude gehen darf.

Du stärkst und ermutigst mich, diesen Weg zu gehen.
Du machst mich sicher und kraftvoll.
Du gibst mir neuen Antrieb und stellst mir ein Ziel vor Augen.
Christine Gruber-Reichinger

4. Sonntag der Osterzeit

Hl. Florian

3. Sonntag der Osterzeit

Zurück
… am Beginn
… in Galiläa
… im Alltag
… im Gewohnten
… im Bekannten
… in Sicherheit
Wechsel der Blickrichtung
… Vertrautes
… Heimat
… Schweigen
… heiliger Moment
… Kairos
… Bekenntnis
… Glauben

2. Sonntag der Osterzeit

Wir glauben, Gott, dass Du es bist der alle Menschen liebt
Auch wenn wir Mühe haben heut so setzten wir auf Dich

Du bist bei und durch Jesus Christ der unser Leben teilt
Leiden und Angst der ganzen Welt sind an Dein Herz gedrückt

Der Heilge Geist ist überall in uns und in der Welt
In allem, was zum Frieden drängt ist Er es, der und treibt
(Anton Rotzetter - nach der Melodie: „Nun danket all und bringet Ehr“)

Hauskirche Ostern 2020 - Feierbroschüre

Ostermontag

Zwei Jünger gingen voll Not und Zweifel, traurig war ihr Gesicht.
Doch da kam Jesus und sprach mit ihnen und plötzlich wurde es Licht.
    Bleibe bei uns, weil es Abend wird,
    bleibe bei und, o Herr!
    Bleibe bei uns, weil es dunkel ist,
    bleibe bei uns, o Herr!
Herr, deine Wege, die du mich leitest, kann ich oft nicht verstehn.
Doch weil du mitgehst, und um das Ziel weißt, will ich sie gern mit dir gehen.   
    Bleibe bei uns, weil es Abend wird,
    bleibe bei und, o Herr!
    Bleibe bei uns, weil es dunkel ist,
    bleibe bei uns, o Herr!
(Text und Musik: Josef Habringer - Liederquelle)

Ostersonntag

Wenn dein Glaube im Alltag untergeht, wird Ostern ein neuer Anfang sein.
Wenn Deine Hoffnung mutlos schweigt, durchbricht Ostern die graue Resignation.
Wenn Deine Liebe nicht mehr brennt, entzündet Ostern das Feuer neu.
Wenn Glaube, Hoffnung und Liebe in dir eine Heimat finden,
dann wird Dein Herz nicht tödlich trüb, sondern sprudelnd frisch von Ostern künden!
(Klaus Vellguth)

Ein gesegnetes Fest der Auferstehung!!

Karfreitag

DU Lebendiger - DU bist stärker als der Tod
Ich strecke dir jeden Tod entgegen
die lähmende Einsamkeit
die zerbrochene Beziehung
die bodenlose Traurigkeit
das geistlose Dahinsiechen
das schreckliche Elend
die schmerzliche Trennung
das erschütternde Unglück
das Sterben der Lieben
den eigenen Tod
Sei DU das Leben in jedem Tod
Setz DU immer wieder einen neuen Anfang des Lebens
(Anton Rotzetter)

Gründonnerstag


Lebensgemeinschaft mit Dir, unser Gott und mit allen Menschen gib uns durch dieses Brot, das wir miteinander teilen.
Blutsgemeinschaft mit Dir, unser Gott und mit allen Menschen gib uns durch diesen Wein, den wir gemeinsam trinken
Schließ Du, unser Gott, einen ewigen Bund mit uns und mit allen Menschen an diesem Tisch, den du uns deckst
(Anton Rotzetter)

Palmsonntag

5. Fastensonntag - Die Erweckung des Lazarus

4. Fastensonntag - Die Heilung des Blinden